Sciencestarter ist die erste deutschsprachige Crowdfunding-Plattform für die Wissenschaft!       mehr erfahren

Updates

Neuigkeiten aus den Projektblogs der Starter. 

Neuer Beitrag auf Nachtgeflatter

Auf www.nachtgeflatter.de gibt es mehrere neue Blogeinträge. Einmal zu der Technik, die ich hier in Sri Lanka verwende, vor allem aber auch einen sehr interessanten Beitrag zu Ultraschall und Echoortung.

Der ist deshalb so interessant, weil es ein Auszug aus Martin Straubes Buch "Falsche Vampire, fliegende Hunde" ist, das Ende Juli erscheint. Und ja, das ist genau jenes Buch, welches ihr auch in der Liste der Dankeschöns finden könnt! Wer also bisher mit sich gehadert hat: schaut mal rein ;-)

Außerdem freue ich mich, dass in den ersten zwei Wochen der Finanzierungsphase schon 19% des Fundingbetrags zusammen gekommen sind! Das ist ein super Ergebnis und ich danke allen für die tolle Unterstützung!

Schaut mal auf www.nachtgeflatter.de vorbei!
Schönen Gruß aus Sri Lanka,
Tim

P.S.: Außerdem ist Nachtgeflatter jetzt auch auf Facebook, unter www.facebook.de/nachtgeflatter

short visit at "little-estonia"

Bevor es in den hohen Norden geht, war ich noch auf einem kurzen Abstecher im Süden. 4 Tage Mailand und davon war ich 2 Tage auf der Expo 2015. Natürlich kam ich nicht umhin auch hier mal in Estland vorbeizuschauen.

Es tat schon mal gut wieder jene Sprache zu hören von der ich mittlerweile nur ansatzweise was verstehe. "Leider" gabs nur was fürs Auge, auf Vana Tallinn und das klassische "Open Wifi" wie man es aus dem wirklichen Estland gewohnt ist, musste ich verzichten. Dafür gabs informative Gespräche, Schaukeln und Fernweh gratis.

Wie auch immer, bald gehts los! Countdown? Noch eine Woche!

Der Beginn der Sri Lanka bat-call library

Ich bin nun wieder aus Pahiyangala zurück und in Colombo. Vom Tempel habe ich die ersten Ergebnisse für meine Arbeit mitgenommen. Auf nachtgeflatter.de/beginn_der_sri_lanka_bat_call_library könnt ihr lesen, was das für Ergebnisse sind.
Außerdem gibt es da zwei schöne Fotos von der beeindruckenden Aussicht, die sich einem von oben vom Felsen aus eröffnet.
Außerdem gibt es auch jetzt eine Beschreibung der Horchbox, die ich für meine Arbeit benutze, auf der Seite.

Schaut mal vorbei: www.nachtgeflatter.de
Viele Grüße,
Tim

wie die Zeit vergeht...

Hallo Zusammen,
nun ist doch tatsächlich schon soviel Zeit vergangen seit dem letzten Blogeintrag, da ist ein ausführliches Update aber mehr als überfällig.
Mittlerweile neigt sich mein Aufenthalt hier leider schon fast dem Ende zu. Aber die letzten Monate waren wirklich sehr erfolgreich und interessant. Trotz wochenlang anhaltendem Wind, konnte ich alle meine Daten sammeln und auch noch interessante kleinere Experimente starten. Zwar waren nicht alle von Erfolg gekürt, aber das ist in der ökologischen Freilandarbeit normal und führt ja auch irgendwie zu Ergebnissen ;-)
Die bisher erfassten Daten lassen darauf schließen, dass wir hier momentan nicht mehr von einem richtigen Outbreak sprechen können - dennoch ist die Bedrohung der Riffe weiterhin gegeben. Noch konnte ich nicht herausfinden, welche genauen Faktoren den Korallenbefall begünstigen. Die befallenen Kolonien weisen keine besonderen Erkrankungen, Beschädigungen oder sonstige Beeinflussungen auf - es bleibt also spannend ;-)
Neben der Forschung blieb aber auch noch Zeit für die Erkundung dieses wundervollen Landes, sowohl unter als auch über Wasser. Dabei konnte ich nicht nur beeindruckende Wüsten Canyons und Felsformationen bestaunen, sondern vor allem Delfine, Adlerrochen und fast auch einen Walhai (leider war ich so auf meine Schnecken konzentriert, dass er unbeachtet an mir vorbei schwamm..). Letzte Woche habe ich mir dann noch einen lang ersehnten Wunsch erfüllt und die SS Thislegorm betaucht. Ein britisches Kriegsschiff, welches primär LKW und Motorräder geladen hatte und in den 60er Jahren vor Sharm El Scheikh abgeschossen wurde. Heute ist es ein ein beliebter Tauchspot und mit Abstand das krasseste was ich bisher unter Wasser erlebt habe. Wenn das über 100m lange Wrack plötzlich majestätisch unter dir auftaucht, raubt es einem schon etwas den Atem. Im Inneren findet man unzählige Kraftfahrzeuge, Gummistiefel und sogar gravierte Bomben – die schon ein etwas mulmiges Gefühl zurück lassen...Definitiv aber ein unvergessliches Erlebnis!
Nun geht es bald nach hause, allerdings mit einem riesigen Schatz an Erfahrungen, vieler neuer Freunde und einem großen Datensatz – viel besser hätte es nicht laufen können. Riesen Dankeschön nochmal an alle Supporter und das Team von Sciencestarter.de, die das erst möglich gemacht haben.

Ende

Das Projekt “Migräne Sichtbarmachen” hat sein Fundingziel verfehlt.

Ich sah und sehe aber Eure Unterstützung und damit auch den Fehler sicher eher bei mir als sonstwo, ... nicht genug weiter die Werbetrommel gerührt zu haben und wohl nicht gut genug das Vorhaben erklärt zu haben.

Ich habe eigentlich kein Problem “vorne zu stehen”, Werbung zu machen. Und einiges habe ich initiiert. Mehr war mir zumindest am Beginn zu viel gewesen. Ich hoffte schlicht, der Funke würde in den sozialen Netzwerken für das Projekt noch leichter überspringen und mit einer gewissen Basis wollte ich dann gerne nochmal pushen.

Ich hoffe, es findet sich ein anderer Sponsor.

Für Ideen stehe ich jedem gerne unter markus.dahlem@gmail.com zur Verfügung.

Schaut bitte immer mal wieder zumindest im Blog “Graue Substanz” vorbei.

An dieser Stelle also ein herzliches Dankeschön an alle Unterstützer und Fans!

Euer,
Markus Dahlem

Projektupdate

Hallo liebe Fans des Sciencestarter-Projekt,

zum Ablauf der Finanzierungsphase muss ich konstatieren, dass Crowd-Funding bei Forschungsprojekten (oder zumindest konkret bei diesem Thema) offenbar nicht funktioniert. Die effektive (monetäre) Unterstützung hielt sich doch - um es nett auszudrücken - stark in Grenzen. Schade.

Danke aber an diejenigen, die das Projekt als FAN unterstützt haben und die, die an der Umfrage zu autonomen Fahren teilgenommen haben (das geht immer noch: http://www.kaeferlive.de/web/kfz-forensik/mitmachen).

Nach wie vor suche ich übrigens immer noch Fahrer/Besitzer von

  • Mercedes Connect Me (ab Herbst 2014)
  • Porsche Car Connect (z.B. Panamera Hybrid)
  • Tesla Modell S
  • BMW mit ConnectedDrive

für weitere Untersuchungen.

Wer sich weiter über den Projektfortgang informieren möchte, findet die Infos ab sofort nur noch unter http://www.car-forensics.de. Dieser Blog hier wird mit diesem Posting eingestellt.

Beste Grüße

Thomas Käfer

Kleine Mönche auf der Pirsch

Hallo zusammen!

Die erste Fangaktion mit der selbst-gebauten harp-trap wurde am Wochenende durchgeführt. Auf nachtgeflatter.de könnt ihr nachlesen, wie mir die kleinen Mönche dabei geholfen haben und wie die harp-trap gebaut wurde.

Außerdem freue ich mich über die ersten beiden Unterstützer! Vielen Dank dafür!!!

Es wäre super, wenn ihr vielleicht nochmal eure Email-Adressen-Verteiler und Social-Media-Kontaktlisten durchstöbern könntet, ob nicht vielleicht Leute dabei sind, die sich für das Projekt interessieren könnten. Dadurch kommt die Seite noch ein bisschen mehr in Umlauf und je mehr Leute davon wissen, desto besser :-)

Falls es Probleme bei der Anmeldung für das Unterstützen geben sollte, hat mich sciencestarter nochmal gebeten weiterzugeben, dass man eine Mail an info@sciencestarter.de schreiben kann und dann wird geholfen. In der Regel antworten die auch innerhalb kurzer Zeit!

Ich freue mich über euren Besuch auf nachtgeflatter.de und auch über jeden Besucher, den ihr auf sciencestarter.de/bulldoggfledermaeuse schleppt :)
Viele Grüße aus dem Tempel in Pahiyangala,
Tim

Vorbereitungstreffen des Teams

Liebe Freunde der Spurensuche in Grönland,
am vorletzten Wochenende hat sich das Team zur Vorbereitung der Ausrüstung getroffen. Alle Materiallisten wurden geprüft, die Verpflegung portioniert und verpackt, ...
So langsam wird mein Grundstück und mein Haus wieder zum Basislager, aber das steigert die Vorfreude auf das Projekt.
Die ersten Unterstützungen sind eingegangen, sogar drei Camps haben schon Patenschaften gefunden. Wir sind optimistisch, dass wir nicht nur mit der Expedition, sondern auch mit dem Crowd-Founding erfolgreich sein werden!
Herzliche Grüße
Wilfried

Expedition angemeldet

Liebe Fans und Unterstützer,
die Expedition ist bei den grönländischen Behörden angemeldet angemeldet. Wir haben das Registrierkennzeichen C-15-21, das heißt, es sind schon 20 Gruppen in diesem Jahr vor uns unterwegs. Auf unserer Route sind wir allein.
Wilfried

Neuer Blogbeitrag und Schwierigkeiten bei der Anmeldung

Liebe Leser,

auf nachtgeflatter.de gibt es einen neuen Beitrag zum allerersten Fledermausfang, der ein bisschen anders verlief, als ich das gedacht hätte.

Außerdem haben mir mehrere Leute geschrieben, dass es wohl Probleme bei der Anmeldung auf sciencestarter.de gab, wenn man Unterstützer werden will. Ich habe das sofort weitergeleitet und hoffe, dass das Problem bald gelöst sein wird.

Wenn es euch ähnlich ergangen ist, oder ihr gerade Schwierigkeiten dabei habt das Projekt zu unterstützen, dann lasst es mich bitte wissen, indem ihr mir entweder eine Mail über www.nachtgeflatter.de/kontakt , oder direkt an info@nachtgeflatter.de schickt. Dadurch kann ich das besser an sciencestarter weitergeben und das Ganze kann hoffentlich schneller behoben werden.

Danke für eure Mithilfe und auch für die Spenden-Bereitschaft bisher! Es freut mich sehr, dass anscheinend schon einige versucht haben das Projekt zu unterstützen!

Viele Grüße,
Tim

Werde wieder FAN für unseren 2. Versuch!

Wir benötigen euch dringend wieder als FANs für unseren 2. Versuch!!!
Bitte nehmt euch die Zeit und tragt euch wieder ein unter www.sciencestarter.de/v3po
Wir haben noch 19 Tage um die 100 zu erreichen!
Wir hoffen auf euch, eurer V3PO Team!

NWK-Tagungsband mit Silver Clips-Beitrag steht zum Download bereit

Zur 16. NWK (Nachwuchswissenschaftlerkonferenz mitteldeutscher Fachhochschulen) in Berlin hatte das Silver Clips-Team - wie hier im Blog berichtet - Ende des vergangenen Jahres einen Artikel zum damals aktuellen Zwischenstand des Projekts eingereicht.

In der vergangenen Woche ist der Tagungsband - natürlich Open Access - nun endlich online erschienen und kann unter der unten angegebenen Adresse heruntergeladen werden. Der Beitrag zum Silver Clips-Projekt findet sich hier auf den Seiten 354 bis 359. Eine Darstellung der Gesamtergebnisse unseres Projekts ist ebenfalls in Vorbereitung und wird vermutlich noch dieses Jahr erscheinen.

https://sisis.rz.htw-berlin.de/Elek.HTW.pub/NWK16_Tagungsband.pdf

Einträge 1 bis 12 von 793 Seite 1 1 | 2 | 3 von 67 Seite 2

Neueste Kommentare in den Projektblogs